Thomas Jonigk

LIBRETTO

Thomas Jonigk ist einer der prägenden Autoren seiner Generation. Seit 1991 schreibt er Theaterstücke („Rottweiler“, „Diesseits“, „Hotel Capri“, „Es begab sich aber zu der Zeit“), Libretti, Drehbücher und Romane („Jupiter“, „Vierzig Tage“, „Melodram“). Seine Texte wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen ausgezeichnet. In der letzten Spielzeit wurden vier seiner Libretti uraufgeführt: „Der Sandmann“ (Komposition: Andrea Scartazzini) an der Oper Frankfurt, „Hamlet“ (Komposition: Anno Schreier) am Theater an der Wien, „Edward II.“ (Scartazzini) an der Deutschen Oper Berlin und „Katharina“ (Komposition: Mathis Nitschke) in München. Als Regisseur (teilweise eigener Stücke) arbeitete Jonigk u.a.  am Luzerner Theater, am Schauspielhaus Wien, (dem er von 1997 bis -99 als Chefdramaturg angehörte), am Schauspielhaus Zürich, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, am Staatsschauspiel Dresden und am Schauspiel Köln. 2018 folgt seine erste Operninszenierung am Theater an der Wien: „Pelléas et Mélisande“. Zur Zeit arbeitet Jonigk an einem neuen Roman.

www.thomasjonigk.de

>>> mehr zur Solistin Martina Koppelstetter >>>

>>> zurück zum Team >>>